Neurofeedback im Business

Oder: Was funktioniert im Kopf eines erfolgreichen Managers anders?

Die neuesten Forschungsergebnisse zeigen, dass Gehirne, die gute Entscheidungen treffen, ihre Kreativität nutzen, vor allem emotionale und intuitive Teile gleichberechtigt an der Entscheidung mitwirken lassen und gleichzeitig auf fundiertes Wissen zurückgreifen können. Das bedeutet aber auch: Stress, Zeitdruck, Deadlines, vorwiegend rationale Abwägungen auf dem Hintergrund von zu wenig fundiertem Wissen und unzureichenden Erfahrungen führen zu schlechten oder zumindest unkreativen Entscheidungen.

Die Hirnforschung der letzten Jahre gibt uns Aufschluss darüber, welche Gehirnregionen vor allem aktiviert werden, wenn erfolgreiche Manager ihre Lösungen finden. Dabei helfen uns neue bildgebende Computer-Verfahren. Das Spannende ist nun, dass Verfahren entwickelt wurden, die Sie dabei unterstützen können, genau diese Regionen zu aktivieren und auszubauen.

Ein weiteres Ergebnis der Hirnforschung ist, dass wir zwischenzeitlich wissen, welche Regionen trainiert werden können, um positive Gefühle und optimistische Grundhaltungen zu unterstützen.