Was genau ist ADHS/ADS?

AD/HS bzw. ADS steht für eine Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung, die sowohl Kinder als auch Erwachsene betrifft.

Diese Wahrnehmungsproblematik kann im Leben eines Betroffenen eine sehr schlechte Ausgangsbasis schaffen: „Zappelphilippe“ können sich nicht konzentrieren, sind zappelig und verbreiten damit auch Unruhe. Sie folgen nicht, haben eigene regeln und oft ein Problem, Autoritäten anzuerkennen. Ständig „on the run“ ist das Kind oft im Freien, der Jugendliche aktiv in Extremsportarten und der Erwachsene rennt von einem Termin zum nächsten.

„Träumerle“ sind dagegen nach außen extrem ruhig, langsam, sind abwesend und verirren sich häufig in Tagträumen. Sie sind vergesslich, unkonzentriert, unaufmerksam und oft chaotisch. Kinder haben es mit diesem Handicap in der Schule sehr schwer, da ihnen eigentlich immer langweilig ist und Erwachsenen fehlt massiv der Antrieb, um Dinge in die Gänge zu kriegen oder zu beenden. Der „innere Schweinehund“ scheint hier das Sagen zu haben….

ADS-Checkliste

  • unaufmerksam
  • verträumt
  • strukturlos
  • vergesslich
  • antriebslos
  • langsam
  • chaotisch
  • zerstreut
  • verliert viel
  • schlechte Leistungen
  • Rückzug
  • Langeweile
  • Kritikempfindlichkeit
  • schlechtes Zeitmanagement
  • kommt zu spät
  • hört nicht zu
  • chaotisch
  • uneinsichtig
  • Flüchtigkeitsfehler
  • Mangel an Ausdauer

AD/HS-Checkliste

  • hyperaktiv
  • klettern oder herumlaufen
  • verliert schnell das Interesse
  • emotionale Achterbahnfahrt
  • unermüdlich
  • braucht wenig Schlaf
  • ungeduldig
  • handelt ohne nachzudenken
  • immer auf dem Sprung
  • Sprechdurchfall
  • schnelle Langeweile
  • hört nicht zu
  • extrem motivationsgesteuert
  • arbeitet vor allem unter Termindruck
  • schnell begeistert
  • schneller Themenwechsel
  • schlechte Schrift
  • Alkohol- oder Drogenmissbrauch
  • Gedächtnisstörungen
  • schlechte Merkfähigkeit